Scheidung und Aufhebung der Lebenspartnerschaft

Sie spielen mit dem Gedanken sich scheiden oder Ihre Lebenspartnerschaft aufheben zu lassen? Gerne beantworten wir Ihnen alle Ihre Frage in einem persönlichen Gespräch oder Telefonat. Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

 

Wenn Sie sich bereits sicher sind, dass Sie die Scheidung bzw. Aufhebung wollen, können Sie auch hier den ersten Schritt tun, indem Sie unser Formular zur Online-Scheidung ausfüllen.

Ihre Vorteile der Online-Scheidung:

  • Sie machen die benötigten Angaben per Formular wann und wo Sie wollen,
  • Sie übermitteln uns diese auf sicherem Weg durch Verschlüsselung,
  • Sie entscheiden, ob Sie zusätzlich einen persönlichen oder telefonischen Beratungstermin wahrnehmen wollen,
  • Sie sparen Kosten, wenn Sie gemeinsam nur einen Anwalt beauftragen,
  • Sie werden in nur einem Termin bei Gericht geschieden.

Der Ablauf:

Per Mausklick funktioniert auch bei uns die sogenannte Online-Scheidung nicht. Jedoch können Sie sich in vielen Fällen den Gang zum Anwalt sparen. In unserem Online-Formular können Sie alle Angaben machen, die für die Scheidung von Bedeutung sind. Wir prüfen diese und reichen den Antrag dann ein.

Uns sehen Sie dann meist erst zum Scheidungstermin vor Gericht. Für Scheidungen außerhalb Berlins organisieren wir in Absprache mit Ihnen ggf. die Prozessvertretung durch einen Kollegen. Wir können Scheidungsverfahren daher bundesweit betreuen.

Nach Erhalt Ihrer Angaben werden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden, meist schon binnen 24 Stunden. Die beste Art, ggf. noch offene Fragen zu klären, ist ein Telefonat.

Kosten entstehen Ihnen übrigens erst, wenn Sie uns nach Ausfüllen des Online-Formulars und einem (telefonischen) Beratungsgespräch durch schriftliche Erklärung zur Einreichung des Scheidungsantrages beauftragen. Gerne klären wir Sie vorher über die zu erwartenden Kosten auf.

WICHTIG: Das Gesetz schreibt vor, dass der Antrag auf Scheidung von einem Anwalt gestellt werden muss. Allerdings reicht die Beauftragung eines Rechtsanwalts, wenn sich beide Partner einig sind. Der andere Ehegatte muss dann keinen Anwalt beauftragen. Eine gemeinsame Beratung der Eheleute wegen der Scheidung ist jedoch gesetzlich ausgeschlossen. Möglich ist allerdings, dass nur eine Partei von einem Rechtsanwalt vertreten wird, wenn es sich um eine einvernehmliche Scheidung handelt. Auch bei einer einvernehmlichen Scheidung müssen Sie sich also entscheiden, wer uns beauftragt. Die Kosten können Sie sich jedoch natürlich teilen, wodurch Sie Kosten sparen.

Scheidungsmediation als Alternative bei Konflikten?

Was, wenn wegen der Scheidung oder ihren Folgen Uneinigkeit herrscht? Die Konflikte, die eine Trennung mit sich bringt, sind vielfältig und häufig von grundlegender Bedeutung. Es geht nicht nur um die wirtschaftliche Existenz. Verletzte Gefühle in der gescheiterten Paarbeziehung und die Angst, die Bindung zu den Kindern zu verlieren, sind in der Zeit der Trennung oft vorherrschend. Die emotionalen und psychischen Prozesse, die mit einer Scheidung verbunden sind, werden in der Mediation berücksichtigt. Ziel sind rechtsverbindliche Trennungsvereinbarungen, die eine gerichtliche Auseinandersetzung überflüssig machen. Der Vorteil: Vor Gericht entscheidet immer eine dritte Person über Ihre Belange; in der Mediation entscheiden Sie hingegen selbst. Der Mediator unterstützt Sie dabei, auch bei schwierigen Konflikten zu einer einvernehmlichen Lösung zu gelangen. Eine von allen akzeptierte Lösung ist aber immer die beste, weil sie die größten Aussichten hat, auch respektiert zu werden.

Gerne beraten wir Sie, ob eine Mediation bei Ihren Konflikten helfen kann.